Alles rund um die Potenz des Mannes
 



Alles rund um die Potenz des Mannes
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/potenz24

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Potenzmittel rezeptfrei im Internet?

Es ist nicht alles Gold was glänzt, heißt das alte Sprichwort, das sich auf viele Bereiche anwenden lässt. Potenzmittel , die es rezeptfrei im Internet gibt stellen da keine Ausnahme dar. Man sollte stets die Augen offen halten, um nicht Opfer eines Betruges zu werden.

Nur wenige Händler sind vertrauenswürdig

Die meisten Menschen, die sich im Internet Mittel gegen Potenzprobleme bestellen willen, verwenden in der Regel einer der etablierten Suchmaschinen wie Yahoo, Google oder Bing. Hier bekommt man mit wenigen Klicks gleich Millionen von Suchergebnissen, die einem alle Potenzmittel rezeptfrei anbieten wollen. Allerdings finden sich unter zahlreichen seriösen Händler auch immer wieder schwarze Schafe, die einem Produkte verkaufen, die entweder überhaupt nicht wirken oder noch schlimmer selbst in heimischen Labors hergestellt wurden, was meist im Ausland passiert.

Nur kaufen, wenn Sie sich sicher sind

Diese Mittel können sehr gefährlich sein, da bei der Produktion nicht immer nach Richtlinien gearbeitet wird, sondern häufig das Gesetz „Pi mal Daumen“ angewandt wird. Man sollte auch stets bedenken, dass die chemischen Potenzmittel nicht umsonst ärztlich verschrieben werden müssen. Diese Medikamente können zwar prima wirken, allerdings sind die Gefahren einer Überdosierung mit den zahlreichen unerwünschten Erscheinungsbildern wie Atemnot, verstopfte Nase und weiteren, nicht zu unterschätzen.

Wenn man sich wirklich gute Potenzmittel rezeptfrei im Internet bestellen will, sollte man nicht nur darauf achten, dass man die Produkte in seriösen Online-Apotheken kauft, sondern die chemischen Produkte komplett meiden. Es gibt mittlerweile pflanzliche Alternativen, die erstklassig hinsichtlich der Wirkung sind und ohne die lästigen Nebenwirkungen auskommen. Diese Produkte bekommt man legal rezeptfrei im Internet und der große Vorteil ist, dass man sich auch noch einiges an Geld sparen kann.

Seriöse Verkäufer kann man schnell an der Aufmachung der Webseite erkennen und wenn man Erfahrungsberichte ehemaliger Käufer liest, die zu Hauf im Internet veröffentlicht werden. So kann man schnell ausmachen, welcher Anbieter ein schwarzes Schaf ist und bei welchem man qualitativ hochwertige Potenzmittel erwerben kann. Seien Sie beim Kauf von Potenzmitteln, aber auch bei anderen Produkten stets auf der Hut!

17.3.11 15:30


Werbung


Potenzmittel kaufen - Aufgepasst!

Bevor man diesen Weg geht sollte man unbedingt erst den eigenen Hausarzt aufsuchen, ob nicht doch wirklich ein anderes körperliches bzw. psychisches Problem die Ursache hat. Sicherlich ist dieses Thema für viele, besonders Männer, sehr peinlich, aber ich denke das Vertrauen sollte man schon haben. Vielen Männern werden derartige Untersuchungen und Fragen unangenehm sein, aber um herauszufinden welche Ursache die Impotenz hervor ruft, wäre der bessere Weg erst zum Arzt und nicht gleich zu einem Potenzmittel zu greifen.

Potenzmittel aus dem Ausland

Da laut Internet viele Potenzmittel aus dem Ausland locken, können diese Medikamente oder auch Produkte wohl kaum qualitativ hochwertig sein, denn sie werden sehr günstig angeboten. Leider machen es heutzutage aber die Onlineapotheken sehr leicht... nette Beschreibungen zu den Potenzmitteln und Aphrodisiaka, Rabatte und Angebote und der Käufer denkt die Hilfe naht dann per Post, zudem noch anonym. Es sind immer nur 2-3 Werktage für den Versand vorgesehen und dazu noch frei Haus. Nett gestaltete Homepageseiten mit Garantie und Bestellungen die innerhalb drei Minuten durchzuführen sind reizen natürlich den Käufer.

Meisten Potenzprobleme psychischer Natur

  1. Wie alt ist der Betroffene? (über 50)
  2. Kann der Betroffene alleine eine Erektion bekommen?
  3. Ist der Betroffene übergewichtig oder Diabetiker?
  4. Kann der Betroffene mit anderen Frauen eine Erektion bekommen?

Für die meisten Patienten wird aber die Erektionstörung eine psychische Ursache haben und das sollte auf jeden Fall erst einmal geklärt werden. Im späteren Alter wird es sicherlich nicht mehr so viel um Sex gehen als in jungen Jahren, aber wenn man das alles akzeptiert und mit seiner Partnerin darüber reden kann, wird vieles leichter. Der menschliche Körper ist nun mal keine Maschine und es steht definitiv fest das diese Gegebenheit auch wie bei einer Frau vorkommen kann. Man sollte einfach nur ehrlich bleiben und vielleicht löst sich dann auch diese Sperre von ganz alleine auf.

Arzt muss miteinbezogen werden

In vielen Fällen geht man davon aus, dass Potenz- und Erektionsstörungen behandelbar sind und irgendwann auch beseitigt werden können. Es sollte aber schon unter Beobachtung eines Arztes statt finden. Die Firmen per Internet preisen wirklich jedes Potenzmittel gross an, auch mit Worten: ... wird von uns selbst noch einmal geprüft. Schon schauerhaft wenn jemand so etwas glaubt.

10.1.11 19:49


Allgemeines zur männlichen Potenz

Ob Erektionsschwächen, langfristige erektile Dysfunktion oder Libidoverlust, zum Glück ist in der heutigen Zeit alles behandelbar. Für ein hervorragendes Ergebnis könnte man kurzfristig zu einem synthetisch hergestellten Potenzmittel greifen und dazu ein natürliches Mittel zur Potenzstärkung für dauerhafte Resultate. Permanent wirkende Mittel zur Potenzstärkung werden bisher noch nicht besonders ernst genommen, aber wenn man auf der Suche nach einer nachhaltig starken männliche Potenz ist, dann ist man hier richtig. Die Pharmaindustrie stellt flott wirkende Mittel zur Potenzsteigerung in den unterschiedlichsten Formen zur Verfügung, als Gel, Brausetablette oder Pille, annähernd alles ist möglich. Bei Potenzschwächen geht es auch nicht sofort zum Arzt, hier greift man eher selber zu einem Medikament.

Die eigene Gesundheit hat für einen Mann keinen sehr hohen Stellenwert, was wahrscheinlich mit ihrer Angst Schwäche zu zeigen zu tun hat. Es gibt von den Inhaltsstoffen her verschiedene Mittel zur Potenzsteigerung und zwar synthetische hergestellte, natürliche und rein pflanzliche Mittel zur Potenzsteigerung. Mittel zur Potenzsteigerung differenzieren sich in ihrer Wirkweise sehr deutlich, so gibt es natürliche potenzfördernde Mittel, um das Erektionsproblem an der Wurzel zu packen und Präparate zur Symptombekämpfung.

Ein rein pflanzliches Mittel zur Potenzförderung orientiert sich meistens an dem Fachwissen alter Naturlehren, wie der indischen Ayurveda. Viele Männer scheinen Krankheiten bevorzugt verheimlichen zu wollen, als eine Lösung zu finden. Ein Mittel zur Potenzförderung ist ein Präparat, der nach dem Einnehmen eine Steigerung der sexuellen Leistungsfähigkeit als Effekt hat.

Initial sollte es nicht unterlassen werden sich über die Neben- und Wechselwirkungen des gewünschten Präparats zu informieren. Unzählige Benutzer geben zu früh auf, so dass es zu keiner fortwährenden Potenzstärkung kommt. Nachdem der Einfluss des natürlichen Mittels zur Potenzstärkung eintritt, kann das synthetisch hergestellte Mittel zur Potenzstärkung abgesetzt werden. Im Vergleich zu Medikamenten gibt es keinen umgehenden Einfluss, sondern sie erfordern ein wenig Zeit um ihre vollständige Wirkung zu entwickeln. Die echt anerkannten Mittel zur Potenzförderung zählen alle zu den rasch wirkenden Potenzmitteln, weil Männer generell zu ungeduldig für alle anderen Therapien sind.

Neben potenzstärkenden Wirkstoffen, findet man in diesen Mitteln zur Potenzsteigerung auch andere wesentliche Nährstoffe. Gleichgültig für was für eine Lösung man sich entscheidet, zu Anfang sollte alles mit einem Urologen abgeklärt werden. Es kommt bei einem Mittel zur Potenzförderung immer auf die Situation an, denn hat man nur wenig Sex, kann ebenfalls ein synthetisches Potenzmittel auf langen Termin eingenommen werden. Diese Form der Potenzmittel ermöglicht es Erektionsschwächen für kurze Zeit außer Kraft zu setzen ohne das Spontanität verloren geht.
10.1.11 19:42





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung